Lilia Kapitel 2

 

 

                         Kapitel 2

"Es spielt keine Rolle wer ich bin. Aber du bist die wunderschöne Eisprinzessin Lilia, nicht wahr?" meinte der Fremde. Als er diese Worte sagte verbeugte er sich, mit einem spöttischen Lächeln vor Lilia. "Sag mir wer du bist!" wollte sie wissen. Ein Luftzug wirbelte die zwei hüftlangen Zöpfe von Lilia auf. Lilia hatte sehr langes, voluminöses Haar, dass sie immer in zwei Zöpfen bändigte, von ihren Ohren, bis  zu ihrer Hüfte. Die zwei Zopfgummis waren aus wunderschönen Eisblumen. Sie hatte ein weiß-blaues Kleid an, der Stoff war so gut wie unzerstörbar und auch es war wunderschön. Lilia hatte glänzende eis-blaue Augen.

"Da muss ich dich wohl entäuschen." meinte er. "Was willst du von mir?" fragte Lilia weiter. "Naja wenn die süße Miss Prinzessin nicht da ist, ist der Trohn und die Krone so gut wie ungeschützt." gab der Fremde zu bedenken. Lilia lächelte kühl und entgegnete:"Meinst du wirklich ich wäre so dumm und würde meinen Palast einfach so ngeschützt lassen?" fragte Lilia spöttisch. "Nein natürlich weiß ich, dass du einen Bannkreis gegen das Böse gezogen hast, doch irgentwann ist selbst deine Magie am Ende. Und bis dahin..." Der junge Mann packte grob Lilias eiskalte Hand. "Und bis dahin wirst du in meinem Kerker bleiben, Lilia." Plötzlich ließ der Grobian Lilia los und hielt sich verwirrt die blutende Hand. Als Lilia sich umwante, sah sie Kaito mit seinem Schwert in der Hand hinter sich stehen. Von der Klinge tropfte ein wenig Blut. "Rühr Lilia nicht an oder du bekommst es mit mir zu tun!" knurrte Kaito. Der Fremde musterte Kaito kurz eisig, dann wante er sich wieder Lilia zu. "Ich komme wieder verlass dich drauf!" flüsterte er und verschwand so schnell, wie er gekommen war. "Dass hätte ich auch alleine geschafft!" meinte Lilia und drehte sich beleidigt weg. Zornig packte Kaito sie an den Schultern, drehte sie wieder zu sich knurrte:"Was hast du dir dabei gedacht einfach abzuhauen?!" Er sah ihr in ihre kalten Augen und sie Blickte eiskalt zurück. So standen sie da etwa eine Minute und blickten sich an. Beide waren sauer. "Was fällt dir ein in so einem Ton mit mir zu sprechen?" wollte Lilia irgendwann wissen, schüttelte seine Hände ab und machte sich auf den Weg zurück zur Höhle. Kaito blieb noch einen Moment stehen, blickte Lilia nach und folgte ihr dann...

Im nächsten Kapitel geht es weiter.

26.8.12 03:20

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen